Sonntag, 18. Mai 2014

Raupe Nimmersatt - süß am Sonntag

Das heutige süß am Sonntag kommt reichlich spät, weil ich den ganzen Tag irgendwas gemacht habe. Unter anderem ausgiebig in der Sonne gelegen :)
Die ist jetzt aber fast untergegangen und ich kann euch endlich zeigen, was ich heute Vormittag gebacken habe:



Die Raupe Nimmersatt! Die tolle Form hat die liebste Küchenfee mir geliehen und ich hab sie mit einem sehr feinen Mandelteig befüllt. Die Raupe hat übrigens eine Aufgabe. Aber mehr dazu lest ihr hier in einer Woche, beim nächsten süß am Sonntag :)


Zutaten
(für eine Raupe oder ca. 12 Cupcakes, eine Kastenform - was euch so einfällt!)

125 Margarine
130 g Zucker  
1 Biozitrone
250 ml Sojamilch  
150 g Mehl  
50 g gemahlene Mandeln
3 cl Amaretto  
1 Prise Salz  
3 TL Backpulver  
etwas Margarine für die Form 

rote und grüne Lebensmittelfarbe
Puderzucker
gelbe und braune Zuckerschrift 


Heizt den Ofen auf 175°C vor und fettet die Form ein.

Wascht die Zitrone und reibt ihr die Schale ab.

Schneidet die Zitrone einmal halb durch und vermischt den Saft einer Hälfte mit der Sojamilch; lasst die Mischung stehen, bis sie gerinnt.

In der Zwischenzeit mischt ihr Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz.

Schlagt die Margarine zusammen mit der Zitronenschale und dem Zucker sehr schaumig auf.

Gebt nun abwechselnd Mehl- bzw. Sojamilchmischung zur Margarine und rührt alles zu einem geschmeidigen Teig zusammen.

Zum Schluss rührt ihr den Amaretto unter, gebt den Teig in die Form und schiebt ihn für knapp 30 Minuten in den Ofen. Stäbchenprobe machen!



Lasst die Raupe eine Weile abkühlen, bevor ihr sie aus der Form nehmt und passt auf, dass die Beinchen oder Fühler nicht abbrechen.

Ist sie komplett abgekühlt, mischt ihr zwei Puderzuckerglasuren an, eine rote und eine grüne. Einfach ein bisschen Wasser, Puderzucker und etwas Lebensmittelfarbe miteinander vermischen bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht ist.

Damit pinselt ihr die Raupe nun gut ein. Zum Schluss malt ihr mit gelber und brauner Zuckerschrift noch Augen und Nase auf.

Dann esst ihr alles auf. Nimmersatt eben :)



Kommentare:

  1. Uiii wie süß ist die denn? :D ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mit dieser feinen Leckerei weckst du bei mir Kindheitserinnerungen !! <3 :) LG!

    AntwortenLöschen
  3. Hast du dafür diese grüne Silikonbackform von Gedalabels verwendet? Die habe ich mir nämlich gekauft und suche ein Rezept dafür, da die Raupe ja recht klein ist. Ich habe keine Lust, viel zu viel Teig zu produzieren.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, das wird schon die gleiche Form sein, so viele Hersteller von Raupe Nimmersatt Formen wird es nicht geben ;)
      Ich hatte allerdings noch Teig für zwei Muffins übrig.

      Frohes Backen :)

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com