Dienstag, 20. Mai 2014

Pasta Alfredo

Im Newsletter hatte ich euch für diesen Monat ja zwei weitere, feine Käserezepte versprochen... hier kommt eines davon! Das Rezept für eine sehr käsige Soße zu Nudeln auf der Basis von Blumenkohl (das klingt jetzt gesünder als die Soße schmeckt :) )


Ich muss gestehen, ich habe noch nie echte Pasta Alfredo gegessen, stelle mir das Original aber sehr sahne- und käselastig vor. Diese Variante ist um einiges leichter und würde sich sicher auch gut in Gemüseaufläufen machen :)

Das Rezept stammt von der grandiosen Juli, ich habe ausnahmsweise nur klitzekleine Veränderungen vorgenommen.


Zutaten
(für zwei Personen)

einen kleinen Blumenkohlkopf (ca. 200 g)
250 ml Sojamilch oder neutrale Mandelmilch
3 EL Hefeflocken
2 EL Margarine
2 Zehen Knoblauch
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
Nudeln für zwei nach Wahl


Zuerst rückt ihr dem Blumenkohl auf den Leib: entfernt die Blätter, wascht ihn und schneidet ihn in kleine Stücke.

Setzt kochendes Wasser auf, salzt es ein wenig und kocht den Blumenkohl, bis er gar ist.

In der Zwischenzeit schmilzt ihr die Margarine in einem Topf, und gebt unter Rühren Sojamilch, Hefeflocken, Senf und zerdrückten Knoblauch hinzu. Aufpassen, dass die Hefeflocken nicht klumpen!

Wenn der Blumenkohl durch ist, gießt ihr das Wasser ab und gebt den Blumenkohl zur Soße. Kocht ihn ein paar Minuten mit (aufpassen, dass nichts anbrennt!) und püriert das Ganze danach.

Abschließend nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Soße sollte eine eher dickflüssige Konsistenz haben.

 

Über Wunschnudeln geben und freuen!


Kommentare:

  1. hallo, ich habe die pasta heute spontan nachgekocht, da ich noch alles dafür da hatte. ich muss leider sagen, dass ich enttäuscht bin - es ist eine ganz leckere blumenkohl-sauce, aber geschmacklich 0 wie eine alfredo. ich bin immer für veganen ersatz, aber dieser titel ist echt irreführend, wenn man eine sauce alfredo kennt und liebt :( man muss ja auch nicht auf biegen und brechen fleisch und milchgerichte ersetzen, oder? eine käse-butter sauce ohne käse und butter kann nie wie eine schmecken. leider. liebe grüße, alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alina,
      oben sage ich: ich habe noch nie eine Pasta Alfredo gegessen. Julis Beschreibung hat sich aber so gut gelesen, dass ich ihr Rezept unbedingt ausprobieren musste. Herausgekommen ist eine schön cremige, schwere Soße. Dass die nicht hundertprozentig nach Käse schmecken kann, ist klar; ist ja kein Käse drin!

      Und dass eine Käse-Butter Soße ohne Käse und Butter nicht nach Käse und Butter schmeckt, war Dir sicher auch schon vorm Kochen klar.

      Löschen
  2. hört sich echt lecker an. :) denkst du das geht auch mit tk Blumenkohl?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt! Ich hab´s nicht ausprobiert, aber wenn Du den Blumenkohl gut auftauen lässt und das evtl. austretende Wasser wegkippst, damit Deine Soße am Ende nicht zu wässrig wird, geht das sicher genauso gut :)

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com