Montag, 24. August 2015

Blätterteigschnecken Caprese

Ihr Lieben, heute gibt es ein ratzfatz Rezept für euch, das ich häufig mache, wenn ich irgendwo eingeladen bin und nur sehr wenig Zeit habe, um etwas vorzubereiten: Blätterteigschnecken Caprese. Wenn ihr den dafür benötigten Mozzarella vorher macht (bzw. wie ich eh immer einen Vorrat davon im Kühlschrank habt) oder kauft, kommt das Rezept auch mit nur vier Zutaten aus!


Zutaten
(für ein Blech Schnecken)

1 Rolle veganer Blätterteig (200g)
200 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
150 g Mozzarella (selbstgemacht oder gekauft)
3 Zehen Knoblauch
italienische Gewürzmischung, bspw. von Alnatura
Salz und Pfeffer


Heizt euren Ofen auf 200°C vor und belegt ein Backblech mit Backpapier.

Lasst die Tomaten abtropfen und hackt sie klein, der Mozzarella wird gewürfelt.

Mischt die Tomatenstücke mit dem Mozzarella in einer Schüssel, drückt den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse dazu und schmeckt das Ganze mit Pfeffer und etwas Salz ab, die getrockneten Tomaten sind schon salzig genug.

Rollt den Blätterteig aus und gebt die Tomatenmischung darauf. Rollt den Blätterteig von der langen Seite her auf und schneidet ihn mit einem sehr scharfen Messer in ca. 1,5 cm breite Streifen.


Legt die Schnecken mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech und backt sie für ca. zehn Minuten. Habt ein Auge auf die Schnecken, damit sie nicht zu dunkel werden.

Ihr könnt die Tomaten Mozzarella Mischung auch schon am Vortag zubereiten, das hat den Vorteil, dass sie länger durchzieht und die Vorbereitung noch schneller geht :)


Kommentare:

  1. Das Rezept ist bestimmt lecker, aber...sobald ich irgendwo eine Katze sehe, bin ich nicht mehr aufnahmefähig für irgendwas Anderes ;)
    Aaah, was für eine süße Miez! Und das goldige Näschen....und wie sie guckt! Hach.
    Ähm..war sonst noch was auf dem Foto? ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das geht mir genauso :D

      Aber die Miez ist auch wirklich süß. Und hat mich gestern vor einer riesigen Monster Kellerspinne beschützt, indem sie sie aufgefressen hat. Herzallerliebst einfach :D

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com