Montag, 9. Dezember 2013

Rosmarin Knabberlis

Diese Woche gibt es drei andere Plätzchenrezepte. Plätzchen, die nichts mit Lebkuchen, Zimtsternen oder Printen zu tun haben, alternative Weihnachtsbäckerei eben. Den Anfang machen ein paar Plätzchen für Leute, die lieber herzhaft naschen.



Ich hab länger darüber nachgedacht, wie man die käsig-kräuterigen Plätzchen wohl nennen könnte. Jetzt heißen sie Rosmarinknabberlis. Basta.

Zutaten
(für ca. 30 Stück)

60 g veganen oder Mandel-Parmesan (ich hab den hier genommen)
125 Margarine
100 g Vollkornmehl
100 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 EL Rosmarinnadeln
Schuss Sojamilch oder Hafermilch
Schuss Olivenöl
Salz 
Pfeffer


Reibt den Parmesan. Verknetet Margarine, die beiden Mehle, Backpulver, etwas Sojamilch, etwas Olivenöl, den Rosmarin und Salz und Pfeffer nach Geschmack zu einem glatten Teig.

Legt den Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank oder nach draußen.

Heizt den Backofen auf 160° C vor.

Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn aus, stecht Plätzchen aus und legt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Backt die Plätzchen ca. 10 Minuten, bis sie anfangen, zu duften :)



Die Rosmarinknabberlis passen auch gut zu Aioli oder Frischkäse!




Kommentare:

  1. Hallo liebe Eleni :)
    GENAU diese Art herzaften Kekse meinte ich vorhin beim Backkurs -die hören sich klasse an und sind etwas für meine Nachbarin zum 'wichteln', da sie aus gesundheitlichen Gründen auch keinen Zucker isst :)
    Ich werd sie nächste Woche mal backen -hast Du noch mehr herzfafte Knabbereien dieser Art 'auf einen Blick'?
    Danke Dir für heute -ich freu mich schon auf nächstes Jahr, Dich in einem Deiner Kurse zu sehen, lieben Gruß, Yvonne :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Yvonne!

      Hier findest Du z.B. noch Süßkartoffelchips, die ich häufig verschenke und die wir zu Hause auch ständig knabbern: http://kuechenmamsell.blogspot.de/2014/07/sukartoffelchips.html

      Ansonsten verschenke ich auch gerne Pesto (http://kuechenmamsell.blogspot.de/2014/07/rucola-pesto.html) oder Parmesan (http://kuechenmamsell.blogspot.de/2014/04/mandelparmesan.html)

      Bis zum nächsten Mal :)

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com