Montag, 27. April 2015

Herzhaftes Crumble mit Bärlauch

Irgendwann vor ein paar Tagen saß ich abends rum und hatte großartigen Hunger. Ich wollte Müsli mit Tomaten. Die Idee verwarf ich zum Glück schnell wieder und hab stattdessen dieses herzhafte Crumble mit Bärlauch zusammenimprovisiert. Das Tolle an so einem Crumble sind natürlich die Streusel, da ist es dann auch völlig egal, ob die süß oder herzhaft sind :)


Vor allem braucht ihr für dieses Rezept saftige Tomaten. Ich weiß, da ist im April schwer ranzukommen, daher nehmt möglichst kleine, saftige Tomaten. Meine Tomaten waren eine querbeet Mischung schwarzer, gelber und roter Tomaten. Dazu ein gutes Olivenöl.

Zutaten
(für zwei Personen)
200 g bunte Tomaten
2 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
Salz und Pfeffer
70 g Haferflocken
50 g gemahlene Haselnüsse
30 g Margarine
50 g veganer Frischkäse
1 Handvoll Bärlauch


Legt eine kleine Springform mit Backpapier aus oder benutzt alternativ eine Auflaufform und heizt den Ofen auf 180°C vor.

Halbiert bzw. viertelt die Tomaten (je nach Größe) und gebt sie in eure Form. Gebt Olivenöl, Apfelessig, Salz und Pfeffer dazu und mischt das Ganze einmal kräftig durch, damit alle Tomaten was abbekommen.

Für die Streusel mischt ihr in einer Schüssel Haferflocken, gemahlene Haselnüsse, Margarine und Frischkäse und verknetet alles zu dicken Streuseln.

Wascht den Bärlauch und rupft ihn in Stücke oder schneidet ihn in Streifen. Mischt zwei Drittel des Bärlauchs unter die Tomaten.

Gebt die Streusel darauf und schiebt das herzhafte Crumble für eine gute halbe Stunde in den Ofen, bis die Streusel goldbraun sind.


Serviert das Crumble mit dem Rest frischen Bärlauch bestreut.



Mit diesem Rezept mache ich bei Melissas feinem Blogevent Bärlauchzeit! mit. Schaut mal bei ihr vorbei, es lohnt sich :)


Kommentare:

  1. Danke! :)
    Ich hab noch nie ein herzhaftes Crumble gegessen. Muss ich echt mal versuchen!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mal eine super neue Idee! Zumindest für mich neu, herzhafter Crumble ist mir noch nie untergekommen. In letzter Zeit überkommt mich abends häufiger unbändiger Müsli-Hunger, bisher habe ich das immer als Nachtisch gegessen (weil nur süßes als Hauptmahlzeit taugt mir nicht), aber so ein Crumble könnte wirklich die Lösung sein :) Lieben Dank für die tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
  3. Hui was für eine tolle Idee, das schmeckt sicher wunderbar! Muss ich unbedingt probieren, den einen herzhaften Crumble habe ich noch nie gemacht oder irgendwo gesehen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an - herzhaftes Crumble habe ich noch nie gegessen...aber die Idee ist super. Ich bin mal sehr gespannt ob mein Gaumen da nicht verwirrt ist, wenn die Streusel plötzlich pikant schmecken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und vor allem beim Essen! ;)

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com