Freitag, 25. April 2014

Bärlauch Pesto

Nein. Es kann auf dieser Welt nicht genug Rezepte für Pesto geben. Pesto ist schlicht großartig und manchmal sage ich morgens meiner Gläschensammlung Guten Morgen!
Na gut, das war jetzt geflunkert :)

Nichtsdestotrotz kommt hier ein weiteres Pestorezept und zwar die vegane Variante von einem Klassiker auf diesem Blog. Leicht abgewandelt und inspiriert von Melissa.
Und noch ein Pestorezept findet ihr hier, das ist immer schon vegan gewesen :)


Das Foto könnte euch schon bekannt vorkommen, ich hab meine in Bärlauchpesto gewälzten Bandnudeln nämlich mit Mandelparmesan bestreut.


Zutaten
(für ein kleines Glas Pesto)

zwei Handvoll Bärlauch
200 ml Olivenöl oder 1 EL Olivenöl und eine halbe Avocado
50 g Walnüsse
Salz


Entfernt dem Bärlauch die Stiele und gebt ihn zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel.

Püriert das Ganze einmal gut durch. Ich mag mein Pesto noch leicht stückig, ihr könnt es aber natürlich komplett durchfuhrwerken, bis es geschmeidig ist. Eventuell nachsalzen.

Füllt das Pesto in ein vorher heiß ausgespültes Schraubglas. Wenn ihr das Pesto mit ein wenig Öl bedeckt, hält es eine ganze Weile.

Das Bärlauchpesto passt natürlich zu Pasta. Aber auch als Blätterteigfüllung oder Pizzabelag ist es super!


Da die Bärlauchsaison schon fast vorbei ist, könnt ihr das gleiche Rezept auch wunderbar mit glatter Petersilie, Rucola, Feldsalat oder Spinat variieren. Dann würde ich allerdings noch zwei drei Zehen Knoblauch hinzufügen :)



Kommentare:

  1. Oh was für ein tolles Rezept, liebe Elena :) Und lieben Dank für die Erinnerung, dass die Bärlauchsaison schon wieder fast vorrüber ist und ich tatsächlich auch dieses Jahr nicht geschafft habe, mal in den Wald zu ziehen :/ So ein Mist! Na mal sehen, ob ich noch irgendwo ein paar Blätter auftreiben kann, damit ich dein tolles Pesto probieren kann :)

    Süße Grüße & ein wunderschönes Wochenende
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonst machst Du es eben mit Petersilie oder Rucola, ist auch sehr lecker :)
      Hab ein schönes Wochenende!

      Ach übrigens hab ich HER angeschaut, ich glaub der Tipp kam von Dir! So ein merkwürdiger Film :)

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com