Sonntag, 30. März 2014

Zitronenkuchen - süß am Sonntag

Im Moment hab ich nicht viel Zeit, habe aber trotzdem Verlangen nach meinem sonntäglichen Kuchen. Und nachdem die Kuchen im Glas Vorräte auch mal wieder aufgebraucht sind, habe ich einen ganz schnelle Zitronenkuchen gemacht.


Zutaten
(für eine Gugelhupfform)

3 Biozitronen
250 ml Sojamilch
125 g Margarine
140 g Zucker
200 g Mehl
3 TL Backpulver
Prise Salz
Puderzucker
etwas Margarine für die Form


(Wer jetzt denkt, drei Zitronen sind aber ganz schön viel, sollte sein Konzept von Zitronenkuchen überdenken...)

Zuerst reibt ihr allen drei Zitronen die Schale ab.

Den Saft einer Zitronenhälfte vermischt ihr mit der Sojamilch. Die Mischung sollte jetzt knapp zehn Minuten stehen.

Heizt euren Ofen auf 175°C vor.

Schlagt die Margarine mit dem Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zitronensaft (einfach die verbliebenen zweieinhalb Zitronen mit der Hand auspressen) schaumig.

Mischt in einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und die Prise Salz.

Fettet eure Gugelhupfform mit etwas Margarine ein.

Gebt nun immer abwechselnd etwas von der Mehl- bzw. der Sojamilchmischung zur Margarine-Zucker-Mischung. Dabei immer schön weiter rühren, bis ein geschmeidiger, luftiger Teig entstanden ist.

Den füllt ihr in die Gugelhupfform und schiebt die wiederum für 35 - 40 Minuten in den Ofen (Stäbchenprobe machen!).


Wenn der Zitronenkuchen leicht abgekühlt ist, vermischt ihr entweder noch mehr Zitronensaft oder einfach etwas Wasser mit Puderzucker, sodass ein geschmeidiger Guss entsteht. Übergießt den Kuchen damit und werft eventuell noch ein wenig Zitronenabrieb hinterher.

Sauer macht lustig! (Das war mein Wort zum Sonntag.)



Kommentare:

  1. Ich suche schon seit einer ewigkeit nach einem veganen Zitronenkuchen Rezept was mir auch schmeckt. Hoffe das dieses hier meinen Erwartungen entspricht :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wichtig ist, dass Du wirklich Sojamilch nimmst, andere Pflanzenmilch funktioniert nicht :) Der Teig ist mein Rührkuchengrundrezept, Du findest hier auch noch ein Rezept für Apfelkuchen und eines für Marmorkuchen :)

      Frohes Backen!

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com