Montag, 14. Oktober 2013

Vegane Zucchinisuppe

Suppe ist einfach toll! Suppe, Suppe, Suppe! Heute mit Zucchini.
Die Zucchini, die ich benutzt habe, waren tatsächlich noch aus dem eigenen Garten, im Kühlschrank halten die sich echt lange und werden auch nicht knautschig. Super für spontane Suppen. Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Suppe ganz toll finde...?



Zutaten
(für zwei Personen, die eine Suppenbegleitung für ihre ausgiebige Carcassonne Partie brauchen)

500 g Zucchini
4 Kartoffeln (so ca. 200 g)
1 Liter Gemüsebrühe
50 g frische gekräuselte Petersilie
frisch geriebene Muskatnuss
200 ml ungesüßte Sojasahne oder Reissahne


Einen Topf mit der Gemüsebrühe aufsetzen.

Die Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. In die Gemüsebrühe schmeißen.

Die Zucchini waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in die Gemüsebrühe schmeißen.

Das Ganze gut 15 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

Sind Zucchini und Kartoffel weich gekocht, mit dem Pürierstab pürieren.

Anschließend mit Muskatnuss abschmecken und die Sojasahne einrühren. Nochmal kurz aufkochen lassen und kurz vor dem Servieren die gehackte Petersilie einrühren.

Dazu passt gut Vollkorntoast oder helles Ciabatta.

Lasst es euch schmecken :)





Kommentare:

  1. Fein fein, hört sich lecker an und dabei super fix gemacht mit wenigen Zutaten, so mag ich das.
    Allerdings würde ich persönlich von 100g Kartoffeln und 250g Zucchini niemals länger als ne Stunde satt sein... aber das kann man ja ändern ;-)
    Lieber Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse meistens eh vier bis fünf Mahlzeiten am Tag, da bleibt die Zucchinisuppe nicht lang allein ;)
      Oder man verdoppelt die Gemüsemenge einfach, dann wird es gehaltvoller :)

      Grüße!

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com