Freitag, 6. September 2013

Ofengemüse - zurück in die Schule Woche: Tag 4

Kinder mögen gerne Pommes. Mütter meistens nicht so, weil sie Angst um ihre Figur haben und nach dem Frittieren die ganze Bude stinkt. Kinder lassen sich aber reinlegen gerne überzeugen, auch mal gemischtes Gemüse aus dem Ofen zu essen, solange es knusprig und salzig ist. Wie Pommes eben.


Dieses Gericht ist eher eine Anleitung oder eine Idee, kein echtes Rezept, da die Zutatenzusammensetzung frei Schnauze geschehen kann :)


Zutaten
(für zwei Bleche voll)

eine Menge Gemüse, ich hab eine Aubergine, zwei Paprika, 5 Kartoffeln und zwei Handvoll Champignons genommen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
ganze Rosmarinnadeln, am besten frisch
2 Zwiebeln
4 - 5 Knoblauchzehen
2 - 3 EL Sojasoße
1 TL Harissa oder einfaches Chilipulver


Als erstes knöpft ihr euch die Champignons vor. Bürstet sie nur kurz ab, damit die Erde, die vielleicht dranklebt, runterkommt und lasst sie ganz, so, wie sie sind. Erfahrungsgemäß tun sich Pilze schwer damit, Geschmack anzunehmen, deswegen vermischt ihr die Sojasoße mit Harissa (oder eben dem Chilipulver) und mariniert die Pilze darin. Zwischendurch immer mal umrühren, damit auch alle Pilze was abbekommen.

Jetzt könnt ihr den Ofen auf 180° C vorheizen.

Die Aubergine, die Paprika und die Kartoffeln waschen. Ich mag meine Kartoffeln gerne mit Schale, ihr könnt sie aber natürlich schälen, wenn euch das lieber ist. Die Aubergine schneidet ihr in Scheiben, die Paprika und die Kartoffeln in Spalten.

Schält und hackt die Zwiebel, ebenso den Knoblauch. Ihr könnt auch ganze Knoblauchzehen mitbacken, aber das ist echt eher was für Hartgesottene :)

Gebt das Gemüse (also Kartoffel- und Paprikaspalten und Auberginenscheiben) in eine große Schüssel, gießt ordentlich Olivenöl darüber, gebt die gehackte Zwiebel und den Knoblauch dazu. Vorsichtig salzen, großzügig pfeffern; die Rosmarinnadeln und das Paprikapulver ebenfalls dazugeben. Nicht geizen :)

Wenn ihr alle Zutaten (bis auf die marinierten Champignons) in der Schüssel habt, gebt ihnen eine gute Massage. Alles Gemüse sollte was vom Olivenöl und den Gewürzen abbekommen. Wenn das nicht der Fall ist, gießt nochmal Olivenöl hinterher und wo ihr schon dabei seid, können ein paar mehr Gewürze auch nicht schaden.

Anschließend gebt ihr das Gemüse auf zwei Backbleche und verteilt es gleichmäßig. Gebt noch die Champignons ebenfalls auf die Backbleche und schiebt das Ganze für gut 20 Minuten in den Ofen, je nachdem, wie knusprig ihr es haben wollt.


Zum Ofengemüse passt gut Aioli, Guacamole, die Fetapaste oder Frischkäse. Oder Ketchup, wenn´s denn sein muss :)

Kommentare:

  1. Die einfachen Sachen sind immer die Leckersten. :) Merci für die Idee, das mach ich heute Abend!

    Liebstens
    Frau K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ganz genauso! Ich hoffe, es hat geschmeckt :)

      Schönes Wochenende!
      Mamsell

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com