expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

Mittwoch, 26. Juni 2013

Bananen Müsli

Zum Frühstück esse ich unter der Woche am liebsten Müsli; weil´s schnell geht, lecker ist und ich nicht in der zweiten Stunde schon wieder Hunger bekomme. Ich hab euch auf dem Blog schon einmal ein Rezept für Müsli vorgestellt, jetzt habe ich noch ein anderes gefunden, das mindestens genauso lecker ist :)

Das Rezept stammt von Green Kitchen Stories, einem ziemlich tollen Blog mit einfachen, aber raffinierten Rezepten und sehr guten Fotos.


Zutaten
(für ein sehr großes Bonbonglas voll)

250 g Haferflocken
80 g Mandeln
80 g Kürbiskerne
Mark einer Vanilleschote
Prise Salz
3 EL Walnussöl
3 EL Ahornsirup
2 sehr reife, matschige Bananen


Im Originalrezept wird Kokosnussöl genommen, aber ich hatte keins da. Mit Walnussöl schmeckt es jedenfalls auch hervorragend!


Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Mandeln und Kürbiskerne grob hacken.

In einer großen Schüssel Haferflocken, gehackte Mandeln und Kürbiskerne miteinander mischen.

Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken.

In einer anderen Schüssel Walnussöl, Ahornsirup, Salz und Vanillemark mit den zermatschten Bananen mischen.

Die Öl-Sirup-Mischung zu den Haferflocken geben und mit den Händen alles gut durchmischen, bis alle Haferflocken was abbekommen haben und die Masse anfängt, zu klumpen.

Die Haferflocken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen, dann für 15 - 20 Minuten backen, zwischendurch immer mal wenden, damit alles gleichmäßig schön goldbraun wird.


(Das ist übrigens eine meiner heißgeliebten Katzi Müslischalen. Ich habe eine kleine Schwäche für Katzen. Nur ganz klein. Wirklich winzig.)










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com