Montag, 2. Dezember 2013

Apple Pie Cookies

Ich mag am allerliebsten Plätzchen mit irgendwas drin oder dran: mit Marmelade bestrichen, in Schokolade getaucht oder lecker gefüllt. Die Plätzchen, die ich auf Jasmins wundertollen Blog baking the law entdeckt habe, gehören zur letzten Kategorie: ein feiner Zitronenmürbeteig mit Apfelmus gefüllt. Noch Puderzucker obendrauf: sehr vornehm :)



Zutaten
(für etwa 30 Stück)

310 g Mehl
3 EL Zucker
Prise Salz
1 Biozitrone
220 g kalte Margarine
100 ml sehr kaltes Wasser
Apfelmus
Zimt und Zucker
ein bisschen Mandelmilch
Puderzucker


Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Die Zitrone waschen und die Schale abreiben. 

Mehl, Zucker, Salz und die Zitronenschale mischen. Margarine unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank oder nach draußen legen.

Den Apfelmus mit Zimt und Zucker würzen, eventuell auch noch etwas Zitronensaft dazugeben.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen.

Auf die Hälfte der Kreise mit einem Teelöffel jeweils eine Portion Apfelmus setzen.

Den Rand der Apfelmus Kreise mit etwas Mandelmilch bepinseln und die restlichen Teigkreise drauflegen. Mit einer Gabel die Ränder zusammendrücken.

Oben die Plätzchen mit einem scharfen Messer noch ein wenig einschneiden, damit Luft entweichen kann und die Füllung nicht irgendwo rausplatzt :)

Für 15 - 20 Minuten im Ofen backen, bis sie leicht goldbraun sind. Anschließend noch heiß mit Puderzucker bestäuben. Fertig! 


Am Mittwoch gibt´s dann eine andere Plätzchen Spezialität, ebenfalls gefüllt: Prinzessinnenfinger. Habt eine gute Woche!

 





Kommentare:

  1. Sehr lecker :) Habe heute nachgemacht und die Kekse sind echt gut geworden. War überrascht, dass in den Teig kein Ei gehört, aber er ist echt super geworden. Werde ihn auch für andere Keksearten verwenden. Vielen Dank für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Die Apple Pie Cookies sind auch hier eines der absoluten Lieblingsrezepte! Und der Teig ist echt vielseitig, ruhig damit experimentieren :)

      Löschen

Senf dazu? Aber gern!
Ich freue mich über jeden Kommentar und Fragen, Kritik, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen :)

Für dringende (oder ganz geheime) Anfragen könnt ihr mir auch eine Mail schicken:
kuechenmamsellblog (at) gmail.com